• info@cirecon.de | +49-941-89849-770

Go Green

GRÜN WERDEN mit der Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten!

Wir kennen ihn alle: der kleine Berg an Elektroschrott, der zuhause herumliegt. Ein altes Handy, ein MP3-Player oder drei kaputte Fernbedienungen, zwei leere Batterien und eine Kiste voller unbenutzter Ladekabel. In fast jedem Haushalt finden sich alte Elektrogeräte, die darauf warten, entsorgt zu werden. Es gibt viele Gründe, aussortierte Elektronik zu behalten: man könnte sie ja eines Tages nochmal gebrauchen oder hat eine besondere emotionale Verbindung zu dem Produkt aufgebaut. Manchmal liegt es jedoch auch daran, dass man sich der möglichen Entsorgungsmöglichkeiten nicht bewusst ist und nicht weiß, wie und wo man seinen Elektroabfall verantwortungsvoll entsorgen kann.

Elektroabfall – elektronischer Abfall – ist zu einem wesentlichen Bestandteil unseres Alltags geworden und die Art, wie wir produzieren, konsumieren und entsorgen, ist nicht nachhaltig. Im Durchschnitt steigt das jährliche Gewicht des globalen Elektro-Konsums um 2,5 Millionen metrische Tonnen. Das Ergebnis sind, laut dem Global E-Waste Monitor 2020, 53,6 Millionen Tonnen weltweit produzierter Elektroabfall. Der Zuwachs von Elektroabfall ist unübersehbar und aus diesem Grund will CIRECON Ihnen zeigen, wie Sie auf unserem Planeten einen grünen Fußabdruck hinterlassen und in kleinen Schritten, aber mit großer Wirkung, die Umwelt schützen.

ESchrott oder Elektrogeräte genannt, steht für elektronische Produkte, die am Ende ihrer Nutzungsdauer stehen. Dies umfasst sämtliche Elektro- und Elektronikgeräte, die aussortiert wurden. Die gängigsten Elektrogeräte sind dabei Computer, Fernseher, Videorekorder, Musikanlagen, Kopierer sowie Faxgeräte. Viele dieser Produkte funktionieren noch und könnten wiederverwendet oder -aufbereitet werden. Kaputte Teile müssen durch zertifizierte Wertstoffhöfe wiederverwertet werden, weswegen die fachgerechte Sammlung ein dringendes Problem darstellt. Die Europäische Kommission hat Elektroschrott in folgende sechs Kategorien unterteilt:

Wärmeüberträger 

Kühlschränke, Tiefkühltruhen, Geräte, die automatisch gekühlte Produkte abgeben, Luftkonditionierungssysteme, Entfeuchtungsgeräte,

mehr

Bildschirme & Monitore

Geräte mit Bildschirmen mit einer Oberflächengröße von mehr als 100 cm² - u.a. Fernseher, LCD Fotorahmen, Monitore, Laptops,

mehr

Lampen

Stabförmige Leuchtstofflampen, Kompaktleuchtstoff- lampen, Leuchtstofflampen, Hochdruckentlastungslampen, die Natriumdampf-

mehr

Großgeräte

Abmessungen von mehr als 50 cm wie Waschmaschinen, Trockner, Geschirr-spülmaschinen, Küchenherde, Elektroherde,

mehr

Kleingeräte

Abmessungen nicht größer als 50 cm wie Staubsauger, Teppichkehrer, Nähmaschinen, Beleuchtungskörper, Mikrowellen, Lüftungs-

mehr

Kleine IT- und Telekommunikationstechnik

Abmessungen nicht größer als 50 cm wie Mobiltelefone / Handys (Smartphones, Phablets,

mehr

Schatz oder Abfall?

Die Vorteile der Wiederverwertung von Elektroabfall

Elektrogeräte bergen viele giftige Stoffe. Sollten diese in die Umwelt gelangen, stellen sie eine Gefahr für Menschen, Tiere sowie Pflanzen dar. Leider ist das große Problem der illegalen Abfallentsorgung traurige Realität, insbesondere wenn es um Elektroabfall geht. Die Gesundheit vieler Bewohner von Ländern mit schlechten Elektroabfallmanagementsystemen liegt unter einem Berg unserer Altgeräte begraben. Elektroabfall wird gehortet, mit bloßen Händen sortiert und Dinge, die wertlos scheinen werden einfach verbrannt. Diese Fakten können wir nicht länger leugnen.

Elektroabfall wächst und mit dieser Zunahme geht die Notwendigkeit nach wirksamen Entsorgungsprogrammen einher. Laut einem Bericht des Weltwirtschaftsforums von Januar 2020, ist Elektroabfall, mit einer im Jahre 2019 geschätzten Menge von 53,6 Millionen Tonnen, der am schnellsten wachsende Abfallstrom der Welt. Dies entspricht einem Wachstum von 9,2 Metrischen Tonnen seit 2014. Es ist wichtig, diese Botschaft weiterhin verstärkt zu vermitteln. Die Entsorgung von Elektroabfall auf Mülldeponien mit schlechten Wiederverwertungsbedingungen verursacht niedrigere Wiederverwertungs-quoten von Wertstoffen und richtet mehr Schaden als Nutzen an.

Gadget hoarding

Ein zunehmendes Problem des digitalen Zeitalters

Haben Sie eine Kisten mit alten Kabeln, Smartphones oder einem alten Game Boy? Ist das nur so, weil Sie denken, Sie könnten sie irgendwann wieder brauchen? Dann sine Sie womöglich auch ein Gadget hoarder! Gadget hoarding ist der Ausdruck für die Aufbewahrung ungenutzter Elektronik ohne diese zu nutzen. Es hat sich zu einem weitverbreiteten Phänomen entwickelt, das durch die Digitalisierung immer schlimmer und schlimmer wird. Klar ist: Diese Geräte enthalten Teile, die das Potenzial haben, daraus neue Produkte herzustellen und natürliche Ressourcen durch die Verwendungvon Sekundärrohstoffen zu schonen.

Und, warum stellt Gadget hoarding so ein großes Problem für die menschliche Gesundheit dar? Erstens sollte man sich immer vor Augen führen, dass Altgeräte voller giftiger Stoffe sind, die unsere Umwelt verschmutzen. Altgeräte, die unsachgemäß zuhause gelagert werden, können zu einer gefährlich tickenden Zeitbombe werden. Bitte beachten auch, dass das Gadget hoarding von Altgeräten mit einer beschädigten Lithium-Ionen-Batterie aufgrund des erhöhten Brand- und Explosionsrisikos sehr gefährlich sein kann. Daher sollte die Entsorgung von Elektronik und Batterien immer separat erfolgen.

Die große Frage ist: Wie entsorgt man Elektroaltgeräte fachgerecht?

ELEKTROABFALL BEI EINEM ÖFFENTLICHEN WERTSTOFFHOF ABGEBEN

Wertstoffhöfe, auch bekannt als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger, werden von den Gemeinden der Städte koordiniert und stellen eine der zuständigen Sammelstellen für Elektroabfall dar. Altgeräte können dort kostenfrei abgegeben werden.

KLEINGERÄTE? ZU EINEM HÄNDLER MIT RÜCKNAHMEPFLICHT BRINGEN

In Deutschland sind Händler mit einer Verkaufsfläche von über 400 Quadratmetern dazu verpflichtet, Altgeräte zurückzunehmen. Das Gerät wurde nicht dort erworben? Egal. Nach dem deutschen Elektroabfallgesetz, ElektroG, ist der Händler verpflichtet jedes Elektrogerätzurückzunehmen, das kleiner als 25 cm ist. Jede/r kann dort seine/ihre Altgeräte loswerden.

Sie sind ein Händler und fallen unter die Rücknahmepflicht für Elektroabfall? Wir unterstützen Sie gerne dabei Gesetze einzuhalten, Ihr Image zu verbessern und sogar Gewinne mit dem geringsten Aufwand zu erzielen.

Kontaktieren sie uns!

GROSSGERÄTE? DEN AUSTAUSCHSERVICE DES HÄNDLERS NUTZEN

Im Falle des Kaufes von Großgeräten wie Waschmaschinen, Trocknern und anderen, sind die Kunden dazu berechtigt, ihre alten Geräte zurückzugeben. Zumeist bieten Fachhändler Montageleistungen vor Ort für das Neugerät an und nehmen das alte Gerät gleich mit, um es fachgerecht zu entsorgen. Die Rücknahmemöglichkeit für das Altgerät muss für die Kunden kostenlos sein.

RÜCKSENDUNG AN EINEN HÄNDLER MIT EINEM ONLINE SHOP

Wenn das Gerät online erworben wurde, muss der Händler so bald wie möglich eine Rücknahme des Altgerätes ermöglichen. Hierbei ist wichtig zu beachten, dass das Gerät auch wirklich auf dieser Seite bestellt wurde. Die Webseiten der Online Shops bieten zudem mehr Informationen zu den Rücknahmemöglichkeiten. Manchmal sind dort auch Sammelstellen in der Nähe des Kunden aufgeführt oder es werden Paketdienste mit kostenfreien Versandetiketten angeboten.

FÜR B2B: EINEN ABHOLANTRAG BEI CIRECON STELLEN

Unternehmen, die größere Mengen an Elektroabfall loswerden wollen, weil sie beispielsweise ihre Büroräume neu ausstatten oder viel Elektronikzubehör auf Lager haben, können sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Unser Portal CIRIS ermöglicht es, Abholungen Ihrer Altgeräte mit einem Mausklick in Auftrag zu geben und CIRECON organisiert diese, egal ob aus dem Büro, dem Lager, dem Laden, oder wo auch sonst.

Achtung! Batterien oder wieder aufladbare Batterien in Altgeräten müssen entnommen und separat entsorgt werden. Bestimmte Batteriesammelsysteme bieten Boxen für die Entsorgung an, wobei diese normalerweise auch an Sammelstellen für Altgeräte aufgestellt sind.

Die Ressourcen der Erde sind begrenzt. Um den Lebensstandard auf dem derzeitigen Stand beizubehalten, gewinnt der Schritt von der Linear- zur Kreislaufwirtschaft zunehmend an Wichtigkeit. Viele Elektroabfall-Experten wie Craig Reucassel, Umwelt Champion bekannt aus ABC’s War on Waste, glauben, dass die größte Herausforderung bei der Reduzierung von Elektroabfall darin besteht, Geräte aus den Schubladen und Garagen rauszuholen und zu den Entsorgungsstellen zu bringen. Die Mengen an Elektroabfall schießen Jahr um Jahr in die Höhe.

Wir würden Ihnen deshalb gerne ein paar Tipps zur Reduzierung von Elektroabfall vorstellen.

Mieten oder leihen Sie Ihre Geräte bevor Sie sie kaufen

Bevor Sie ein neues Gerät neu kaufen und nur einmal nutzen, denken Sie über die zahlreichen Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten, nach. Schauen Sie, ob Sie das Gerät von einem Freund ausleihen können oder suchen Sie nach Webseiten, die Elektrogeräte verleihen. Dadurch vermeiden Sie, dass Elektronik nach einmaliger Benutzung in einem Ihrer Schubfächer verschwindet und nie wieder genutzt wird.

Minimize e waste planet b [Konvertiert]
Spenden Sie Ihr Gerät, um das Leben Ihrer Elektronik zu verlängern

Funktionierende Geräte aufgrund von technischen Upgrades mit neuen zu ersetzen ist in unserer Gesellschaft übliches Vorgehen. Dabei gibt es keinen Grund, das Altgerät wegzuwerfen. Vielleicht gibt es in Ihrem Freundeskreis ja noch jemanden, der oder die sich darüber freuen könnte. Sie können Ihr Gerät auch spenden, denn vor allem über IT-Ausstattung wie Smartphones und Notebooks freuen sich gemeinnützige Einrichtungen, die diese an Kinder weitergeben, die normalerweise keinen Zugang zu solchen Geräten haben. Des einen Leid ist des anderen Freud.

Verkaufen Sie Ihr Gerät an einen Gebrauchtwarenhändler

Um ein wenig zusätzliches Geld zu verdienen, können Sie Ihr Elektrogerät Unternehmen verkaufen, die Altgeräte sammeln, wiederaufbereiten und weiterveräußern. Die Geräteerhalten ein zweites Leben und können zu einem billigeren Preis gekauft werden. Dadurch stellen Sie sicher, dass jede/r in der Gesellschaft Zugang zu technischen Einrichtungen erhält und zudem stellt dies einen tollen Weg dar, Elektroabfall zu reduzieren.

Denken Sie über eine Reparatur Ihres defekten Gerätes nach

Wenn Ihr Elektrogerät nicht mehr funktioniert, könnten Sie versuchen, es zu reparieren. Das Internet bietet sämtliche Anleitungen zur Reparatur oder dem Tausch von Teilen zuhause. Sollten Sie Ihr Gerät nicht zuhause reparieren können, steht Ihnen die Möglichkeit offen, Reparaturbetriebe oder –cafés zu besuchen, in denen Ihnen Experten mit Unterstützung bei technischen Problemen zur Seite stehen. Bevor Sie selbst mit der Reparatur beginnen, prüfen Sie die Gewährleistungsbedingungen Ihres Gerätes, um einen Verlust der Garantierechte zu vermeiden.

Globale Elektroschrott-Statistik 2019

53

Millionen Tonnen E-Schrott

57

Milliarden USD Wert der Rohstoffe im Elektronikschrott

7

Kilos pro Einwohner

Wussten Sie schon,